Feeds:
Kommentare

Archive for the ‘USA’ Category


Beim Stöbern im Netz bin ich mal wieder auf ein außerordentlich interessantes Angebot gestoßen, welches sicherlich auch für die Generation 50plus relevant sein könnte. Diese reizvolle Reise wird mit einem Wohnmobil durchgeführt. Die Campertour führt durch Yukon bis nach Alaska. Sehr interessant ist, dass es sich um eine begleitete Reise handelt. Im Detail sind im Reisepreis von 3990 Euro folgende Leistungen inkludiert:

  • Linienflug mit Condor oder Air Canada in der Economy-Klasse ab/bis Frankfurt nach Whitehorse inklusive der zur Zeit anfallenden Steuern und Gebühren in Höhe von € 340,– pro Person
  • Eine Hotelübernachtung mit Frühstück und Transfer in Whitehorse
  • 18 Tage Miete der Wohnmobile inklusive unbegrenzte Freikilometer
  • Kanadische Haftpflicht-Vollkaskoversicherung (Wohnmobilversicherung Vergleich)
  • Reinigung des Fahrzeugs (innen)
  • Ausstattung des Fahrzeugs für alle Personen
  • Erste Füllung: Propan/Toilettenchemikalien
  • Pro Wohnmobil eine CANUSA-Telefonkarte,Steckdosenadapter
  • Eintritt Spielsalon in Dawson City
  • Reisepreissicherungsschein

(mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Mein Bruder ist nächste Woche auf einer Tagung in Kanada (Montreal). Während ich heute ein wenig über Kanada recherchierte, bin ich auf ein tolles Reiseangebot gestoßen: Kanada – Fly & Drive Calgary für gerade mal 599 Euro. Das Angebot hört sich sehr verlockend an, gerade weil ich bis jetzt nur einmal kurz in Toronto war und das Land sehr interessant finde. Calgary ist mit über einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Kanadas.

Die Inklusivleistungen für 599 Euro sind:

  • Flug ab/bis Frankfurt nach Calgary
  • 7 Tage Mietwagen, 4-türig ab/bis Flughafen für 2 Personen
  • 1. Tankfüllung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung
  • Der Reiseverlauf des Veranstalters gliedert sich wie folgt:
    (mehr …)

    Read Full Post »


    Beim Stöbern im Netz bin ich mal wieder auf eine Reise gestoßen, die mir das Herz schneller schlagen läßt. Es handelt sich hierbei um ein Angebot eines Discounters: Rundreise – USA – Höhepunkte des Westens. Im Detail sieht die Reise in mein Lieblingsland wie folgt aus:

    REISEVERLAUF:

    1. Tag: Anreise.
    Flug von Frankfurt nach Las Vegas, Begrüßung erfolgt durch die Reiseleitung und es gibt einen Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Las Vegas.

    2. Tag: Las Vegas-Death Valley–Bakersfield/Mammoth Lakes.
    Nach dem Frühstück durchquert man auf dem Weg nach Pahrump und Shoshone die Nevada Wüsteund erreicht Death Valley. Das Death Valley muss man einfach gesehen haben, es wirkte eher wie eine Salzschicht auf Erde! Besichtigung des Furnace Creeks, der Stovepipe Sanddünen sowie des Borax Minen Museums. Weiterfahrt nach Bakersfield/Mammoth Lakes und Übernachtung.

    3. Tag: Bakersfield/Mammoth Lakes–Yosemite-San Francisco.
    Am Morgen Fahrt in Richtung Yosemite National Park, einem wirklich schönene Park in Kalifornien. Ich war dort auch schon zwei Mal und fand es immer schön. Ankunft in San Francisco und Übernachtung.
    (mehr …)

    Read Full Post »

    Grand Canyon


    Ein wenig wehmütig blicke ich gerade in die Vergangenheit und erinnere mich an meine zahlreichen Reisen in die USA. Am liebsten würde ich direkt mein Reisegepäck packen und losfliegen – insbesondere wenn ich dieses Angebot von einem Discounter lese: Es handelt sich hierbei um eine 20tägige Busreise quer durch die USA, genauer gesagt eine Busreise durch Florida – ein Flug von New Orleans nach Los Angeles – und eine Rundreise im Südwesten der USA. Die Inklusivleistungen des Angebots gestalten sich wie folgt:

  • Flug ab/bis Frankfurt nach Fort Lauderdale und zurück von Las Vegas
  • 1 Inlandsflug (New Orleans-Los Angeles)
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 18 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer, inkl. Frühstück
  • Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung (mehr …)
  • Read Full Post »

    Blick auf die Golden Gate Bridge

    Mein Freund wird aller Wahrscheinlichkeit nach ab August ein 2-monatiges Praktikum in Alameda (auf der anderen Seite von San Francisco in der San Francisco Bay gelegen) machen. Das ist für mich als USA-Liebende natürlich wunderbar – diese Möglichkeit möchte ich gerne nutzen, um ihn dort besuchen zu kommen. Da ich vor Ort bei meinem Freund wohnen kann und keine Unterkunft bezahlen brauche, muss ich lediglich die Flüge bezahlen, welche momentan für ca. 580 Euro verfügbar sind.

    San Francisco

    Ich war in den letzten Jahren glücklicherweise schon öfter in San Francisco, und jedes Mal war es ein tolles Erlebnis, man entdeckt immer wieder neue tolle Gebiete rund um diese Metropole. Der erste Besuch war im November 2007, leider nur für 2 Tage – ich hatte eine Bustour quer durch den Südwesten der USA gebucht. Das letzte Mal war ich vor ca. einem Jahr dort – diesmal war ich mit dem Auto quer durch Kalifornien unterwegs. Meine nächste Reise soll sich also mehr auf die Metropolregion San Francisco beschränken. Allgemein kann man zu San Francisco sagen, dass die Stadt ca. 800.000 Einwohner hat und somit die viertgrößte Stadt Kaliforniens ist. Die klassischen Sehenswürdigkeiten sind die allseits bekannte Golden-Gate-Bridge (welche eine Länge von 2737 m hat!), das Fisherman´s Wharf, die Cable Cars, die kurvigste Straße der Welt, China-Town uvm.. Auch die Gefägnisinsel Alcatraz ist eine Sehenswürdigkeit, die man entweder von außen mit einer Schiffstour bestaunen kann oder aber auch eine Tour auf der Insel erleben kann (Ich habe mich damals nur für eine Schiffstour entschieden, was aber auch toll war).

    Mein Geheimtipp ist es aber auch, die Gegend um San Francisco herum zu erkunden. Vor allem eine Fahrt auf dem Highway 1 entlang der Küste ist immer wieder ein Highlight, welches bei keiner Reise fehlen darf.
    Ich am Highway 1
    Am Wegesrand gibt es etliche Parks, die nur darauf warten, erkundet zu werden. Letztes Jahr war ich z.B. im 2 Stunden entfernten Point Lobos State Reserve , wo es zahlreiche Tierarten gibt, die dort leben: am bekanntesten sind die etlichen Seeotter und Pelikane, aber auch viele andere Vögel. Auf jeden Fall einen Ausflug wert! Ich freue mich riesig auf meinen Urlaub in San Francisco – vor allem wenn ich mit meinem Freund zusammen alles erkunden darf – der noch nie in Amerika war =) !

    Read Full Post »