Kurztrip zum Gardasee 2011 – alle Hotels sind gebucht!


Endlich – der Rahmen für unseren Kurztrip nach Italien steht! Gestern habe ich alle Hotels und den Mietwagen für unseren Urlaub am Gardasee gebucht. Die Billigflüge starten am 13. März von Bremen nach Bergamo. Gegen späten Nachmittag landet unser Flugzeug in Bergamo, dort werden wir unseren Mietwagen – eine Mercedes A Klasse in Empfang nehmen. Das Auto wird insgesamt 122 Euro kosten – also 61 Euro pro Person für 4 Tage.

Von Bergamo fahren wir dann zu unserem ersten Etappenziel: Brescia. Die Stadt ist nur etwas über eine halbe Stunde vom Flughafen entfernt, somit ideal für die erste Nacht. Mein Plan ist also, dass wir gegen frühen Abend in Brescia ankommen und die Nacht in dem 4 Sterne Hotel Master Best Western verbringen, das Hotel kostet pro Person 35 Euro und ein Frühstück ist inkludiert.

Es hat nur gute Bewertungen bekommen, was für mich natürlich auch ausschlaggebend für die Buchung war. An Tag 2 früh morgens fahren wir dann nach einem abwechslungsreichen Frühstück weiter zum Gardasee, welcher gerade mal eine halbe Stunde entfernt ist. Dort möchten wir uns vorzugsweise nur auf der westlichen Seite des Sees aufhalten, welche auch gleichzeitig die ruhigere, aber auch abwechslungsreichere sein soll. Kaum eine Landschaft ist von unterschiedlicherer Struktur geprägt als die Region rund um den Gardasee. Viele hohe Berge finden sich hier und vor allem kleine Dörfchen und Städtchen, die sich idyllisch in die Landschaft integrieren. Es gibt die berühmte Strada dei Vini e die Sapori del Garda – die Weinstraße am südlichen Gardasee. Insgesamt 80 Weingüter sind an dieser Straße gelegen, aber auch Ölmühlen, Geschäfte und Kulturstätten finden sich hier wieder. Ich habe bereits ein Weingut angeschrieben und hoffe, dass wir eine Wein Degustation sowie eine Käseplatte verköstigen dürfen. Am Abend des zweiten Tages ist unser nächstes Hotel das Hotel Meandro in Gargnano. Die meisten Zimmer des Hotels haben einen direkten Seeblick, außerdem gibt es ein großes Hallenbad, eine Sauna, einen wunderschön angelegten Garten und viele weitere Annehmlichkeiten.

Für ebenfalls 35 Euro ist am nächsten Morgen ein Frühstück am See inklusive. Gargnano ist übrigens ein ganz besonderer Ort am Gardasee. Herrschaftiche Villen und einfache Bauernhäuser, alte Kirchen und Zitronengärten kennzeichnen den Ort, in dem Natur und Architektur auf einzigartige Weise miteinander verschmelzen und die typische Gardaseelandschaft bilden. Die Gemeinde setzt sich aus 13 Ortschaften zusammen, wovon Villa und Bogliacco am See liegen, wärend die anderen auf dem Berghang verteilt sind.
Gargnano
Den nächsten Tag nutzen wir, um Verona – die Stadt der Liebe zu erkunden; der Ort ist gerade mal 1,5 Stunden von Gargnano entfernt.
Verona ist nicht nur die Stadt der berühmtesten Opernfestspiele und des berühmtesten Liebespaares (Romeo und Giulia) der Welt, Verona ist eine der schönsten Städte Italiens mit vielen anderen kulturellen Events, mit einer ausgezeichneten Küche, gepflegten Weinen, erlesener Handwerkskunst (z. B. Möbel) und herzlicher Gastfreundschaft.
Wir nutzen Tag 3, um diese herrliche Stadt zu erkunden und möglichst viele römische Überreste zu erkunden. Abends schlafen wir dann in dem Hotel Monaco, mitten in Verona. Das Hotel kostet pro Person knapp 30 Euro und hat ebenfalls gute Bewertungen von Reisenden erhalten. Mittags am vierten Tag müssen wir uns dann leider wieder von Italien verabschieden, unser Flug nach Bremen starten um 13:55 Uhr, um 15:50 sind wir dann wieder in Bremen. Und dann heißt es mal wieder: „Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub =) „
Verona


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s